• Unsere Produkte
  • Das Unternehmen
  • Zertifizierte Qualität
  • Garda Dop
  • Rezepte & Tipps
  • Shop online

Das Etikett lesen

So lesen Sie die auf der Rückseite der Flasche angebrachten Angaben.

So wie alle Lebensmittel-Etiketten stellt auch das auf der Olivenölflasche angebrachte Etikett eine Art „Ausweis“ für das Produkt dar. Es ist wichtig, dieses Etikett richtig zu lesen.

Die obligatorischen Angaben auf dem Olivenöl-Etikett sind die folgenden:

  • 1.

    Verkaufsbezeichnung: Die Verkaufsbezeichnungen, die für die jeweiligen Öl-Kategorien verwendet werden können, lauten wie folgt:
    • «Natives Olivenöl Extra»
    • «Natives Olivenöl»
    • «Olivenöl, bestehend aus verfeinerten und nativen Olivenölen»
    • «Oliventresteröl»
  • 2.

    Bezeichnung der Herkunft (nur bei Nativem Olivenöl Extra und bei Nativem Olivenöl): der Staat, in dem die Oliven geerntet wurden und der Staat, in dem sich die Ölmühle befindet, wo die Oliven gepresst wurden.
  • 3.

    Informationen über die Kategorie des Öls: Jede Ölsorte muss auf dem Etikett eine genaue Beschreibung aufweisen. Die des Nativen Olivenöls Extra beispielsweise ist folgende: «Ein Olivenöl der gehobenen Kategorie, das direkt aus den Oliven und ausschließlich durch mechanische Verfahren gewonnen wird».
  • 4.

    Nettomenge: kann nach Wahl des Ölmühlenbetreibers in Litern (Symbol L oder l), in Zentilitern (Symbol cl) oder in Millilitern (Symbol ml) angegeben werden.
  • 5.

    Mindesthaltbarkeitsdatum: das Datum, bis zu dem das Produkt unter angemessenen Lagerungsbedingungen seine spezifischen Eigenschaften beibehält.
  • 6.

    Spezielle Lagerungsbedingungen: Informationen hinsichtlich der richtigen Lagerung des Produkts.
  • 7.

    Name oder Firmenname und Anschrift des kaufmännischen Vertriebsleiters des Produkts.
  • 8.

    Charge: Die Angabe der Charge ist nicht erforderlich, wenn das entsprechende Mindesthaltbarkeitsdatum mit Tag, Monat und Jahr angegeben wird.
  • 9.

    Nährwertangabe, die den Energiewert und den Gehalt an Fett, Kohlenhydraten, Salz, Ballaststoffen, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen beinhaltet.
  • 10.

    Ernte-Kampagne: nur, wenn 100 % des Öls in der Verpackung aus derselben Ernte stammen.
  • 11.

    Standort der Verpackungsanlage: Wird die Verpackung von einem anderen Unternehmen als dem des kaufmännischen Vertriebsleiters vorgenommen, ist es nicht erforderlich, auch den Namen des Verpackungsunternehmens zu benennen.
Lesen Sie auch...